Die besten Möglichkeiten, 10.000 USD zu investieren

Veröffentlicht von Harry Johnson Mai 06, 2021

Zehntausend Dollar kann man als eine beträchtliche Menge an Geld bezeichnen. Mit diesem Kapital kann man sich ein schönes Auto oder eine andere teure Sache kaufen. Aber es ist ziemlich dumm, diesen Geldbetrag für einen großen Kauf auszugeben. Immerhin kann dieses Geld gewinnbringend angelegt werden, und in der Zukunft wird man ständig Einkommen aus seiner Investition erhalten. Eine neue Einkommensquelle wird die Qualität des eigenen Lebens verbessern. Auch die Notwendigkeit, in Zukunft zu arbeiten, kann entfallen.

Obwohl es wie ein Traum klingt, kann ein solches Ergebnis dank einer erfolgreichen Investition durchaus zur Realität werden. Wo kann man also am besten 10.000 $ investieren? Schauen wir mal!

Wohn - und Gewerbeimmobilien

Wohn - und Gewerbeimmobilien

Natürlich sind Immobilienobjekte sehr beliebt, um darin zu investieren. Dieser Ansatz lässt sich leicht begründen. Immerhin ist das Geld in Immobilien investiert zuverlässig vor den Auswirkungen der Inflation geschützt. Der Wert der Immobilie auf der ganzen Welt, wenn auch eher langsam, aber stetig steigt schleichend. Der Hauptvorteil ist die Tatsache, dass Immobilien eine sehr beeindruckende Mieteinnahme generieren. Der Hauptvorteil ist die Tatsache, dass Immobilien ein sehr beeindruckendes Mieteinkommen generieren.

Die Einkommen können zwischen 5 und 30 Prozent jährlich vom Wert des Objekts betragen. Es hängt alles davon ab, welche Form der Übergabe der Eigentümer wählt. Es ist kein Geheimnis, dass die kurzfristige Vermietung von Wohnimmobilien viel profitabler ist als eine langfristige Vermietung. Auch Gewerbeimmobilien sind hier nicht zu vergessen. Vielleicht sind Sie selbst unternehmerisch tätig. In diesem Fall können Sie einen Teil der verfügbaren Fläche für Ihren eigenen Bedarf nutzen und den anderen Teil an Interessenten vermieten.

In der Tat ist die Summe von 10.000 Dollar völlig ausreichend, um eine oder sogar mehrere Immobilien zu kaufen. Natürlich hängt hier alles von der Stadt ab, sowie von der Lage der Immobilie. Immobilien sind eines der seriösesten Investitionsobjekte.

Eigenes Unternehmen gründen

Vielleicht gibt es keine andere Investition, die so einen großen Hebel hat, wie die Investition in Ihr eigenes Unternehmen. Denn hier wird alles nur von Ihnen und Ihren Fähigkeiten abhängen. Es sind Ihre eigenen Kenntnisse und Fähigkeiten, die zum Ausgangspunkt werden sollten, wenn Sie einen bestimmten Fall wählen. Auf keinen Fall sollten Sie in eine Branche investieren, in der Sie keinerlei Fachkenntnisse haben.

Darüber hinaus sollten Sie in der Anfangszeit der Geschäftstätigkeit keine umfangreichen Befugnisse an andere übertragen. Zumindest muss ein Geschäftsmann die vollständige Kontrolle über sein eigenes Unternehmen behalten. Andernfalls kann sich das investierte Kapital sehr schnell in unbekannte Richtung verflüchtigen, und der Investor ist schlichtweg bankrott.

Bankdepot

Ein Bankdepot ist eine gute Wahl für konservative Anleger. Warum ist das so? Weil $ 10.000 mit einem großen Gewinn ausbezahlt werden können. Gleichzeitig erlaubt ein Bankdepot dem Anleger, das Geld einfach auf die Bank zu legen und sich nicht darum zu kümmern, es zu bewegen oder etwas damit zu tun. Das bedeutet, dass man sich voll und ganz anderen Tätigkeitsbereichen widmen kann. In diesem Fall kommen die aufgelaufenen Zinsen regelmäßig auf die Karte oder werden dem Hauptbetrag der Einlage hinzugefügt. Der größte Nachteil ist hier aber leider die geringe Rentabilität.

Gleichzeitig werden die Zinsen, die gemäß den Bedingungen der Einlage in der Landeswährung anfallen, meistens durch die Auswirkungen der Inflation ausgeglichen. In diesem Fall wird sich die Kaufkraft Ihres Geldes nicht ändern. Es ist also profitabler, Einlagen in Fremdwährung zu tätigen. Obwohl der Zinssatz für solche Einlagen auf dem Mindestniveau liegt, ist er ziemlich stabil und kann auf sehr lange Sicht profitabel sein.

Gold und andere Metalle

Edelmetalle sind auch die Wahl von vorsichtigen und zurückhaltenden Anlegern. Gold verliert fast nie an Wert. Allerdings muss man in diesem Fall auch nicht mit einem übermäßigen Gewinn rechnen. Der einfachste Weg, Gold und andere Edelmetalle zu erwerben, ist der Kauf von neuen Wertgegenständen. Aber in diesem Fall muss man deutlich zu viel bezahlen. Denn die Kosten für ein Produkt beinhalten nicht nur die Materialkosten, sondern auch die Kosten für die Arbeit. Der Kauf von Edelmetallen im Juweliergeschäft sollte also nicht in Betracht gezogen werden.

Viele Menschen kaufen Goldgegenstände von gewöhnlichen Leihhäusern. Es ist einfach so, dass der Durchschnittsmensch nur den Dingen vertraut, die sich in seinen Händen befinden. Aber verschiedene Regierungs- und Finanzinstitutionen erwecken dieses Vertrauen nicht. Wenn Sie zu dieser Kategorie von Menschen gehören, dann ist es durchaus möglich, den Erwerb von Edelmetallen auf dem Sekundärmarkt in Betracht zu ziehen. Man muss sich nur spezielles Wissen aneignen, das einem hilft, eine Fälschung von echtem Edelmetall zu unterscheiden.

Als nächstes sollte man seine Aufmerksamkeit auf Bankbarren richten. Das gleiche Gold kann in Barren mit unterschiedlichen Gewichten erworben werden. Auch Anlagemünzen können hier erworben werden. Der Nachteil einer solchen Anlage ist, dass man beim Kauf eines Barrens viel zu viel bezahlt. Denn genau wie bei Währungen gibt es auch hier einen Kauf- und Verkaufskurs. Das gekaufte Gold sollte also frühestens 2-3 Monate nach dem Kauf verkauft werden. Ein weiterer Nachteil ist, dass physische Beschädigungen den Wert des Barrens erheblich beeinträchtigen. Und in der Zukunft kann ein Bankinstitut, wenn es Ihr Gold kauft, es zu einem Preis unter dem Marktpreis annehmen.

Die letzte Methode, Edelmetalle zu erwerben, ist ein Metall-Bankkonto. Dabei bekommt man das Gold nicht physisch in die Hände. Zugleich wird ein Metallkonto bei der Bank eröffnet. In der Tat unterscheidet es sich in Geldeinheiten nicht von einem gewöhnlichen Konto. Aber die Kosten für das elektronische Gold werden dem echten Gold entsprechen. Das bedeutet, dass man das Gold von einem Metallkonto in Zukunft mit einem erheblichen Gewinn verkaufen kann.

Zusätzlich bieten einige Bankinstitute an, ein Metallsparkonto zu eröffnen. In diesem Fall entstehen Kapitalgewinne nicht nur durch die Wertsteigerung des Vermögenswertes, sondern auch durch den Zinssatz. Es ist durchaus möglich, 10.000 Dollar in Edelmetalle zu investieren!

Am besten ist es, eine Art Diversifizierung vorzunehmen und Ihr Geld in verschiedene Instrumente zu investieren, die voneinander unabhängig sein werden. In diesem Fall vermeiden Sie eher einen kompletten Verlust der finanziellen Mittel, wenn etwas sehr schlecht läuft. Außerdem ist es mit diesem Investitionsansatz viel einfacher, das effektivste Investitionsobjekt und -instrument kennenzulernen.

author

Harry Johnson

Successfully passed the internship at the United States Department of the Treasury. Discovered trading at the university.