Wie handelt man mid CFDs

Aug 20, 2020

Möchten Sie ein tolles Trading-Portfolio mit flexiblen Finanzinstrumenten aufbauen? CFDs ermöglichen es Tradern, Hebel zu nutzen, um Zugang zu Tausenden von Instrumenten zu erhalten und an fallenden und steigenden Märkten zu handeln. Aufgrund des Hebels sind sie mit hohem Risiko verbunden, und wir empfehlen sie nur erfahrenen Tradern. In diesem Artikel erfahren Sie mehr über die Besonderheiten dieser Produkte und wie man CFDs wie ein Profi handelt.

Wie handelt man mit CFDs online

Dank der innovativen Technologie im globalen Handel kann man sich bei der Durchführung seiner Trades auf hochmoderne Plattformen verlassen. Um online handeln zu können, benötigt man einen regulierten CFD-Broker und eine Plattform/Software. Denken Sie daran, dass man beim Handel mit CFDs die Basiswerte nicht besitzen muss. Die Aufgabe besteht darin, auf dem Markt zu spekulieren, wenn der Kurs des Vermögenswertes steigt oder fällt. Zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Artikels liegt der aktuelle Preis für Silber bei $27,99 pro Unze. Wenn man spekuliert, dass der Preis steigen wird, kann man einen Long (Kauf) Trade eröffnen.

Wenn der Preis beim Handelsschluss auf $50 pro Unze gestiegen wäre, hätten Sie einen Gewinn von $22,01 erzielen. Falls der Preis jedoch auf $15 gefallen wäre, hätten Sie Verluste von $12,99 pro Unze gemacht.

Sie fragen sich vielleicht, ob Sie profitieren können, wenn der Preis eines Vermögenswertes fällt. Die Antwort ist einfach: Ja. Wenn Sie denken, dass der Silberpreis fallen wird, können Sie wie oben beschrieben einen Short-Trade (Verkauf) eröffnen.

How do you use CFD trading?

Wenn der Silberpreis von $27,99 pro Unze auf $15 pro Unze fällt, gewinnen Sie $12,99. Steigt der Silberpreis jedoch auf $50 pro Unze, verlieren Sie $22,01.

Schritte zum CFD-Handel

Wenn Sie bereit sind, mit dem CFD-Handel zu beginnen, ist es wichtig zu verstehen, wie dieser spezifische Handelsstil funktioniert. In den USA werden außerbörsliche Finanzinstrumente, einschließlich CFDs, durch Gesetze wie den Dodd-Frank Act strengstens reguliert und von der Securities and Exchange Commission (SEC) umgesetzt. Wenn Sie Staatsbürger der Vereinigten Staaten sind oder Ihren Wohnsitz in den Vereinigten Staaten haben, wird Ihnen Ihr Broker aufgrund dieser Gesetze keine CFD-Optionen anbieten. Trotzdem sind hier bewährte Schritte zum profitablen CFD-Handel aufgeführt.

  1. Wählen Sie Ihren Markt
  2. Sie können CFDs auf über 4000 globalen Märkten handeln, darunter Europa, Asien, Australien, Großbritannien, die USA und Afrika. Wählen Sie einen Markt, der Ihrem Handelsstil entspricht und, was noch wichtiger ist, Ihre Ziele erfüllt. Es gibt keine Einschränkungen bei der Wahl von Instrumenten, mit denen Sie traden können; Sie haben die Wahl zwischen Forex, Kryptowährungen, Edelmetallen, Aktien, Indizes und mehr.

  3. Kaufen oder Verkaufen
  4. Abhängig von Ihrer Beobachtungsgabe können Sie beim CFD-Handel entweder kaufen (long reingehen) oder verkaufen (short reingehen).

    Short Position

    Trader gehen eine Short-Position ein, wenn sie auf einen Wertverlust des Vermögenswertes spekulieren; sie wählen die "Verkauf"-Option, um den Kontrakt wieder zu kaufen. Wenn der Wert des Vermögenswertes wirklich gefallen ist, erzielt der Trader einen Gewinn. Der Gewinn entspricht dem Unterschied zwischen dem Eröffnungs- und Schlusskurs dieses Vermögenswertes. Wenn der Wert des Vermögenswertes jedoch gestiegen ist, wird der offene Handel einen Verlust bringen.

    Long Position

    Beim CFD-Handel gehen Trader eine Long-Position ein, wenn sie eine Wertsteigerung des Vermögenswertes erwarten. In diesem Fall wählen sie die "Kauf"-Option, um zu spekulieren, dass der Vermögenswert während der Laufzeit des Kontrakts steigen wird.

  5. Positionsgröße
  6. Der Hauptvorteil des CFD-Handels im Vergleich zu anderen Handelsarten besteht darin, dass es sich um ein Produkt mit Hebelwirkung handelt. Man kann einen Trade mit einem kleinen Prozent des Wertes, der als Margin genannt wird, eröffnen. Je größer die Positionsgröße ist, die Sie eröffnen möchten, desto größer ist jedoch die erforderliche Margin.

  7. Stop-Loss setzen
  8. Die goldene Regel jeder Handelsstrategie ist das Setzen von Stop Loss/Limiten für Ihren Trade. Eine wesentliche Risikomanagement-Routine ist die Platzierung einer Order, wie z.B. eines Stop-Loss, die den Trade automatisch schließt, wenn der Markt ein bestimmtes Niveau erreicht.

    CFD Trading for Beginners
  9. Kontrollieren Sie Ihren Handel
  10. Nachdem die Trader ihren Trade und die notwendigen Stopp-Limits platziert haben, können sie nun ihren Gewinn und Verlust auf der Plattform beobachten, da dieser je nach Preisbewegung auf dem Markt schwankt. Falls die Preisschwankungen gegen Ihre Interessen gehen, könnten Sie die notwendigen Maßnahmen treffen, um die Verluste zu verringern.

  11. Schließen Sie Ihren Trade
  12. Um Ihren Trade zu schließen, wählen Sie die Option "close" im Fenster "Position" auf der Plattform. Sobald Sie dies tun, erhalten Sie einen sofortigen Überblick Ihrer Gewinne oder Verluste in Ihrem Kontoguthaben. Ihr Broker berechnet Ihren Gewinn oder Verlust, indem er den vom Markt bewegten Betrag mit Ihrer Positionsgröße in der Basiswährung des Marktes multipliziert.

    Forex-CFDs

    Mit CFDs kann man Währungspaare kaufen oder verkaufen abhängig davon, ob der Basiswert Ihrer Meinung nach steigen oder fallen wird. Der Handel mit Forex-CFDs hat viele Vorteile. Aufgrund der Hebelwirkung brauchen Sie den vollen Betrag für den Handel nicht, und Sie haben auch den zusätzlichen Steuervorteil, dass Sie keine Stempelsteuer zahlen müssen.Es gibt einige wirtschaftliche Faktoren, die Trader beachten müssen, bevor sie mit Forex-CFDs handeln. Dazu gehören Unterschiede in der Inflation, den Zinssätzen, der Wirtschaftsleistung und der politischen Stabilität.

    Index-CFDs

    Anstatt in den Index selbst zu investieren, kann man ein CFD-Konto verwenden, um von seinen Kursbewegungen zu profitieren. Es ist eine weitere gewinnbringende Möglichkeit, Ihr Portfolio zu diversifizieren. Man kann die Vorteile der CFD-Hebelwirkung nutzen und gleichzeitig aus einer branchenführenden Palette von Indizes auswählen, die der Handelstechnik und den Investitionszielen entsprechen.

    Rohöl-CFD

    Ein anderer Name für Rohöl ist schwarzes Gold. Es ist ein beliebter Rohstoff unter Tradern, dessen lukrative Möglichkeiten unter anderem mit CFDs genutzt werden können. Wenn Sie mit Öl-CFDs handeln, benötigen Sie eine solide technische Strategie, die Ihnen dabei hilft, optimale Handelseinstiegspunkte und Kursziele auszuwählen. Die Ölpreise schwanken in Abhängigkeit von den wirtschaftlichen Entwicklungen auf der ganzen Welt. Experten empfehlen, über Neuigkeiten von großen Ölgesellschaften, Ölförderländern und OPEC-Sitzungen informiert zu bleiben.

    Fazit

    CFD ist ein sehr beliebtes Hebelprodukt mit enormen Gewinnen, wenn man lernt, richtig zu handeln. Mit einem zuverlässigen und regulierten Broker können Sie CFDs mit Indizes, Forex-Währungspaaren, Rohstoffen, ETFs, Aktien, Kryptowährungen, Anleihen und mehr handeln. Obwohl er für US-Trader wegen der lokalen Vorschriften nicht verfügbar ist, ist er für europäische Investoren und den Rest der globalen Märkte ein verlässliches Handelsinstrument geblieben.

author

NSBroker Analyseteam

Professionelle Trader von NSBroker sind auf den Devisenhandel spezialisiert und haben in den letzten 9 Jahren erfolgreich Menschen geholfen, von den Märkten zu profitieren. Unsere Trader bloggen ständig über den derzeitigen Stand der Märkte. Erfahren Sie, wie man vom Forex-Trading mit NSBroker profitieren kann.